Helper picsel

Wir helfen anderen, die in Not sind. Wir wollen nicht so ganz ernst genommen werden, aber unsere Gegner müssen uns ernstnehmen. Also wenn Sie mal ein Problem haben und nicht mehr weiter wissen, suchen Sie doch die PixelHELPER!“.​
Helper picsel
Helper picselOriau 22 yn ôl
Diolch i #wikileaks and to Julian Assange's family for supporting our #RoyalPardon campaign and sharing our pardon video. More information on PixelHELPER.org/Assange

diolch i #wikileaks und an die Familie von Julian Assange für die Unterstützung unserer #RoyalPardon Kampagne und dem teilen unseres Begnadigungsvideos. Mehr Informationen auf PixelHELPER.org/Assange
Helper picsel
Helper picsel ist hier: HM Prison Belmarsh.1 diwrnod yn ôl
Prif Weinidog #BorisJohnson a'r #Brenhines of England pardoned journalist #JulianAssange. The UK Parliament calls on the government of the USA to overturn the lawsuit against #Assange. A hero of freedom of expression is free again. Support us PixelHELPER.org/Assange #FreeAssange
Helper picsel
Helper picsel
Helper picselDiwrnod 2 yn ôl
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, vor ein paar Tagen hatte ich die Ehre das 15. Jubiläum meiner Kanzlerschaft zu erleben. Nächstes Jahr stehe ich den Bürgerinnen und Bürger dieses Landes nicht mehr zur Verfügung. Vor 30 Jahren konnte sich die DDR dem freien Deutschland anschliessen, leider entwickelte sich dieses Land und die gesammte Welt zu einer noch schlechteren Welt als Sie es damals war. Diese Entwicklung habe ich über die Jahre mitgetragen, aber zum Ende meiner Kanzlerschaft möchte ich die Weichen stellen, dass unsere Demokratie wieder frei wird. Einen ersten wichtigen Schritt habe ich heute getan. Der Außenminister Heiko Maas hat Boris Johnson aufgefordert Herrn Assange zu begnadigen und sofort nach Deutschland zu schicken. Er wird seit 10 Jahren verfolgt weil er wichtige Informationen wie Kriegsverbrechen der Vereinigten Staaten bekannt gemacht hat. Diese Verfolgung ist eine enorme Gefahr für den Journalismus und die Meinungsfreiheit. Die von der Militärbasis Ramstein verübten Angriffe mit Drohnen sind als Kriegsverbrechen zu bewerten. Ich fordere den neuen amerikanischen Präsidenten auf diesen Standort zu schließen und alle Klagen fallen zu lassen. In diesem Sinne wünsche ich ihnen und ihren Familien eine gesegnete Weihnachtszeit und ein erfolgreiches Jahr 2021.
Unterstützen Sie die Organisation PixelHELPER zu Weihnachten, sie liegt der Buntesregierung sehr am Herzen
Helper picsel
Buntesregierung
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, vor ein paar Tagen hatte ich die Ehre das 15. Jubiläum meiner Kanzlerschaft zu erleben. Nächstes Jahr stehe ich den Bürgerinnen und Bürger dieses Landes nicht mehr zur Verfügung. Vor 30 Jahren konnte sich die DDR dem freien Deutschland anschliessen, leider entwickelte sich dieses Land und die gesammte Welt zu einer noch schlechteren Welt als Sie es damals war. Diese Entwicklung habe ich über die Jahre mitgetragen, aber zum Ende meiner Kanzlerschaft möchte ich die Weichen stellen, dass unsere Demokratie wieder frei wird. Einen ersten wichtigen Schritt habe ich heute getan. Der Außenminister Heiko Maas hat Boris Johnson aufgefordert Herrn Assange zu begnadigen und sofort nach Deutschland zu schicken. Er wird seit 10 Jahren verfolgt weil er wichtige Informationen wie Kriegsverbrechen der Vereinigten Staaten bekannt gemacht hat. Diese Verfolgung ist eine enorme Gefahr für den Journalismus und die Meinungsfreiheit. Die von der Militärbasis Ramstein verübten Angriffe mit Drohnen sind als Kriegsverbrechen zu bewerten. Ich fordere den neuen amerikanischen Präsidenten auf diesen Standort zu schließen und alle Klagen fallen zu lassen. In diesem Sinne wünsche ich ihnen und ihren Familien eine gesegnete Weihnachtszeit und ein erfolgreiches Jahr 2021.
Unterstützen Sie die Organisation @PixelHELPER zu Weihnachten, sie liegt der Buntesregierung sehr am Herzen auf PixelHELPER.org//Assange
Helper picsel
Helper picselDiwrnod 2 yn ôl
Ein Bericht in der Kunstzeitschrift Atelier über den historischen Versuch der PixelHELPER in Marokko ein Holocaust Mahnmal und einen Gedenkort für die Uyghuren zu schaffen. In Marokko starteten die PixelHELPER 2018 ein Großprojekt. In einem kleinen Ort bei Marrakesch sollte ein, vom Bau her an das Holocaust-Denkmal in Berliner erinnerndes Mahnmal entstehen, gewidmet sowohl den marokkanischen Juden, aber auch den anderen Zwangsarbeitern in den von Frankreich errichteten Arbeitslagern in Marokko. Gleichzeitig war ein großer Teil des Projekts den Uiguren gewidmet, einer Minderheit in China, die sich zu hunderten in Umerziehungslagern befinden und deren kulturelles Erbe von der Chinesischen Regierung planmäßig zerstört wird. Für Bienkowski und seine „PixelHELPER“ das bisher größte und mit Kosten von rund 100.000 Euro aufwendigste Projekt. Bienkowski verdient sein Geld mit einer gut ausgelasteten Agentur und investiert den Großteil des Gewinns in seine politischen Kunstprojekte. In Marokko sollten mehrere Ziele verbunden werden, Schaffung eines Mahn- und Erinnerungsorts, für marokkanische Juden ebenso wie für muslimische Uiguren, verbunden mit sozialen Projekten wie einer großen Suppenküche und einer Bäckerei. Bienkowski: „Mit Kunst wollen wir auf wichtige gesellschaftliche Themen hinzuweisen. Daneben betreiben wir Entwicklungshilfeprojekte in Afrika. Eigene Dosenbrot-Bäckereien produzieren zur Erhöhung der Nahrungsmittelstabilität für Flüchtlingslager, Konfliktregionen und Naturkatastrophen haltbares Brot in Dosen. Damit erhöhen wir die Stabilität von Nahrung in Afrika. Im Bereich Nothilfe versucht PixelHELPER neben den Dosenbrot-Fabriken in Afrika, die in der Nähe von UNHCR Flüchtlingslagern liegen, kleine mobile Container-Krankenhäuser zu eröffnen...“, Weil die marokkanische Holocaust-Geschichte nie die Zwangsarbeiter in den französischen Lagern in der Wüste erwähnte, in denen auch Juden starben, wollte Bienkowski diese Geschichtslücke füllen.

Keine Hilfe vom Auswärtigen Amt

Doch leider kennt Marokko solche Formen der Aktionskunst nicht. Nachdem zuvor auf Schreiben und Anträge nie reagiert wurde, die Behörden also zuschauten, was geschah, kam es zu einem brutalen Ende. Das gesamte Projekt, die Bäckerei, die Mahnmale wurden im März 2020 zerstört. Der marokkanische Staat schickte Bulldozer, die alles niederwalzten.
Bienkowski wandte sich hilfesuchend an die Bundesregierung und hier besonders an das Auswärtige Amt. Schließlich führen Politiker wie Heiko Maas in feierlichen Reden gerne Begriffe
wie „weltweite Menschenrechte, Erinnerungskultur und Solidarität“ im Munde. Doch für die Deutsche Botschaft handelte es sich um eine „Privatangelegenheit, nicht um ein unterstützungswürdiges Projekt der Erinnerung und der Nothilfe. Bienkowski protestierte in Schreiben an das Auswärtige Amt. Darin heißt es :
„Heute am 15.03.2020 werden wir von der Polizei abgeschoben, das ist eine Blamage für Ihre Diplomaten im Auswärtigen Amt.
Das Auswärtige Amt hält die Zerstörung der Europäische Dosenbrot Bäckerei & Kunstaktionen wie das Uiguren Mahnmal bei Marrakesch von deutschen Künstlern in Marokko für eine privatrechtliche Angelegenheit? Das Auswärtige Amt fungiert nur als Nachrichtenübermittler anstatt sich für deutsche Künstler einzusetzen, obwohl wir in Marokko sogar mit dem Goethe Institut zusammen gearbeitet haben. Unser marokkanischer Anwalt versucht alles um unsere Abschiebung zu verhindern, mit diplomatischer Hilfe von Ihnen aus Deutschland haben wir sowieso nie gerechnet.“
Die Botschaft hatte sich lediglich besorgt darüber gezeigt, dass Bienkowski nun ja rechtzeitig aus Marokko ausreise. Schließlich wurden Bienkowski und seine Mitstreiter tatsächlich nach Deutschland abgeschoben und mit einem Einreiseverbot belegt. Ihre Aktionen setzen sie unvermindert fort. Maas und andere selbstzufriedene Politiker, Diplomaten, Rüstungsmanager und korrupte Könige müssen weiter mit störender Aktionskunst rechnen. Für Bienkowski ist „Kunst demnach kein Spiegel, den man der Wirklichkeit vorhält, sondern ein Hammer mit dem man sie gestaltet.“

Unter der Überschrift „Nur wer anders denkt, verändert die Welt“ verweisen die Pixelhelper auf bekannte Missstände in der Welt. Der bloße Austausch der Handlungsorte fördert das Nachdenken,wie diese drei Beispiele zeigen:

„Aber unser Zorn ist verständlich, wenn man bedenkt was wir gelitten haben. Was mussten unsere Großeltern Tee pflücken für die Bonzen in Ceylon?
Was haben unsere Eltern auf den Baumwollfeldern geschuftet für die Inder,und die armen Sachsen in den Kupfer und Coltan Minen bei Dresden, nur damit die Kongolesen 30 Elektrogeräte pro Haushalt haben.
Und die Kakao und Kaffeeplantagen in der Pfalz! Generationen von Pfälzern haben sich ihre Gesundheit ruiniert für diese ekligen afrikanischen Großkonzerne. Und die somalischen Fangflotten die unsere Nordsee leergefischt haben, deshalb mussten jetzt viele Ostfriesen Piraten werden….“

Text: Helmut Lorscheid

Mehr Informationen über die PixelHELPER auf PixelHELPER.org
Helper picsel
Helper picsel
Helper picselDiwrnod 4 yn ôl
Rydym yn galw ar y llywodraeth ffederal i geisio rhyddhau a pardwn #JulianAssange i Defnyddio. Faint o ryddid y byddech chi'n fodlon ei golli er mwyn wynebu'r gwir? Ai’r un sy’n siarad y gwir yn gyntaf sy’n ei draethu? Neu a yw'r gwir weithiau'n ddyfnach? Y tu ôl i ffasadau, lluniadau geiriau, waliau? Pam rydyn ni'n pillory'r bobl sy'n ceisio aros gyda'r gwir. A pham ei bod hi'n haws i ni blygu'r drych hwn ein hunain yn lle delio â realiti. Ydyn ni wir yn poeni am golli ein rhyddid, neu ydyn ni'n meddwl gormod am y ffaith nad oes yn rhaid i gynifer o bethau wneud â ni. #FreeAssange Mwy o wybodaeth am Julian Assange yn PixelHELPER.org/Assange
Helper picsel
Helper picsel
Helper picselDiwrnod 4 yn ôl
Heddiw sefydlodd y llywodraeth ffederal y weinidogaeth ffederal yn erbyn digartrefedd. Oherwydd yn yr aelwyd liwgar. Oherwydd cymorth Corona, nid oedd mwy o arian ar gael, rydym yn ddibynnol ar roddion gan y boblogaeth. Mae'r weinidogaeth yn dechrau adeiladu becws bara tun ar unwaith i gynyddu sefydlogrwydd bwyd. Mae bysiau cawod ac oer wedi'u cynllunio i hyrwyddo hylendid ac atal marwolaeth rhag frostbite. Mae bysiau taith yn casglu pobl ddigartref ledled yr Almaen ac yn gyrru i'r ganolfan ailintegreiddio sydd newydd ei chreu. Yno mae gan bob person digartref gyfle i gael hyfforddiant ac addysg bellach, cymorth seicolegol a rhwydwaith cymdeithasol newydd. Dylai pob person digartref yn yr Almaen gael cyfle i gael ei ailintegreiddio i'r gymdeithas. Mae adnoddau ariannol y Buntesministerium newydd yn erbyn digartrefedd yn gyfyngedig.
Mae swm y casgliad i'w ddefnyddio i adnewyddu ystafelloedd y becws bara tun fel ein bod yn cwrdd â gofynion yr adran iechyd. Bydd yr holl fuddsoddiadau eraill fel bws cawod a chanolfan ailintegreiddio yn cychwyn ar ôl gorffen y becws bara tun. Felly, mae'n rhaid ariannu'r gwaith canlynol yn y becws bara tun:
Llawr teils € 6000 gyda llif a'r tair ochr
Gan gynnwys. Sythu waliau + paneli Rigib
(i gael ei leihau o bosibl trwy wneud eich gwaith eich hun, mae croeso i wirfoddolwyr gysylltu â ni)
Teils 10 € y metr sgwâr 60 metr sgwâr
Llawr 500 €
600 € Tair wal
Peintiwr 1000 € yn plastro'r nenfwd
Socedi cerrynt trwm 1000 € trydanwr ac ailweirio
Gosodiadau dŵr 500 €
Dyfais bara tun 1000 €
Gosod nwy 1000 €
1000 € can o bylchau
Palet 400 € o flawd a burum
Gall ehangu Ford Transit 1000 € ar gyfer cludo a defnyddio fel gorsaf ddosbarthu awyr agored
Tanwydd 1000 € ar gyfer ceir 1 mis
https://www.facebook.com/donate/135139498110907


Oriau 19 yn ôl
Big Thanks to the mother of #JulianAssange for sharing our #royalpardon #deepfake artwork. Journalism is not a crime. End the witchhunt against Julian Assange. Support our campaign at https://t.co/0Ef7stV4hy neu paypal @PixelHELPER. Tv https://t.co/Y0MO9iRhOk
Oriau 21 yn ôl
STOP THE UNPRECEDENTED & ILLEGAL CAMPAIGN TO ELIMINATE #JULIANASSANGE. Julian would never receive a fair trial in the U.S., but he’s not receiving one in Britain either. Support our next #Assange prosiectau #FreeAssangeNOW on https://t.co/0Ef7stDtq0 https://t.co/WcTZC8w2HB
Llun PixelHELPER
🎗️PixelHELPER ⚔️🤴 @PixelHELPER
Lightart open the Prison Door of #Belmarsh Julian is released from solitary in Belmarsh because the other prisoners were appalled by his treatment and took up action on his behalf. Share our crowdfunding to do more lightprojections for #FreeAssange Donate: https://t.co/Bq49Zzevmj https://t.co/KH4M2yGCH6
1 diwrnod yn ôl
PixelHELPER has been in #London cefnogi #JulianAssange. A light projection on the #BuckinghamPalace demands his pardon from the #Brenhines. A royal pardon & intervention by the head of state saves the journalist. Support us: https://t.co/suPVZUGcG3 #FreeAssange https://t.co/l234ER4qk4 Llun PixelHELPER
1 diwrnod yn ôl
Prif Weinidog #BorisJohnson a'r #Brenhines newyddiadurwr pardwn #JulianAssange. The UK Parliament calls on the government of the USA to overturn the lawsuit against #Assange. A hero of freedom of expression is free again. Support us https://t.co/RVwjN1KXs7 #FreeAssange https://t.co/OSkOvalAMX
Diwrnod 2 yn ôl
Ein Bericht in der Kunstzeitschrift Atelier über den historischen Versuch der PixelHELPER in Marokko ein #Holocaust Mahnmal und einen Gedenkort für die #Uyghuren zu schaffen. Den Abriss könnt ihr im Video sehen. Mehr Informationen über die #PixelHELPER auf https://t.co/GMAXZy8nx3 https://t.co/xgFwh808nW