Kampagne für die Muslime Chinas Uighuren

PixelHELPER unterstützt die Unabhängigkeit der Uighuren, Hongkong, Taiwan & Tibet

Befreit die Uiguren

Wir fordern Demokratie in China. Und eigene Länder für Uiguren, Hongkong, Taiwan & Tibet. Die Kommunistische Partei muss aufgelöst werden sofort. Lichtprojektion Taube

Wir fordern Religionsfreiheit in China,die Einhaltung der Menschenrechte & demokratische Wahlen für eine bessere Zukunft. Alle Moscheen müssen auf Kosten von China wieder aufgebaut werden,alle #Uiguren müssen Ihren Glauben frei nachgehen können.

Immer wenn ein Europäer zittert, ein Uigure wegen Folter bibbert. In China ist Islam verboten, ein Traum für rechte Vollidioten. 200 Moscheen die wurden abgerissen, die Chinesen woll`n von garnix wissen. Die sperren die Uiguren ein, und lachen sich ins Fäustchen rein. Wer in China an den Allah glaubt, bekommt die Kinder aus dem Schlaf geraubt.

Und sind dann alle Muslime weg, sagt Xi Jinping das war voll nett. Denn zugeschaut haben alle Staaten , doch Chinas Geld das mag man haben. Dafür guckt man auch dann gern mal weg , derweil liegt der Uigure im Dreck. Ein Koran ist dort die Eintrittskarte, für die KZ-Folter Jahreskarte.

Den Uiguren das Gehirn gewaschen, Mohammed würde das nicht zulassen. Reiten bis zu Chinas Mauer und sich legen, auf die Lauer. Würde schicken seine Reiter, nach Hongkong, Tibet und immer weiter. Würde alle Moslems hinter sich versammeln und Xi Jinping mal eine knallen. In China gibts dann Demokratie und nie wieder Islamophobie.

Mittels Umerziehungslagern und einer engmaschigen Überwachung versucht die chinesische Zentralregierung Unruhen in der Provinz zu unterbinden. Das Bestehen derartiger Einrichtungen wurde im Oktober 2018 von der Regierung offiziell bestätigt, zugleich jedoch bestritt diese Vorwürfe von Misshandlungen dort.

Für die Uiguren, ein muslimisches Turkvolki in der chinesischen Provinz Xinjiang, hat sich in den vergangenen Jahren viel verändert (Foto vom 22.09.2013; Ruine einer abgerissenen Moschee in Kashgar). Doch auch die politische Führung in Peking musste erkennen, dass die größte Provinz im Westen der Volksrepublik nicht in den Griff bekommt.

Die chinesische Politik in Xinjiang ähnelt der in buddhistischen Tibet: Gezielt werden ethnische Chinesen und deren Firmen hergelockt. Sie sind es auch, die hauptsächlich von staatlichen Infrastrukturprogrammen und Investitionen profitieren. An den Schulen wird die lokale Sprache mehr und mehr von Mandarin verdrängt. Also flüchten die Uiguren sich in die Religion, um ihre Identität aufrechtzuerhalten. Je mehr die Regierung den Islam unterdrückt, desto mehr radikalisieren sie sich.

Wir fordern die sofortige Freilassung aller Uiguren & die Einführung
der Religionsfreiheit in China. Jeder kann glauben was er will, an das Fliegende Spaghettimonster oder an eine der Weltreligionen. China muss aufhören seine Bewohner an der Ausübung der Religionsfreiheit zu hindern. Im deutschen Grundgesetz steht die Religionsfreiheit – das sollte sich die chinesische Verfassung als Beispiel nehmen.

🙈🙉🙊Our Non-Profit can`t do art without your donations 🎩In the name of tolerance,we should claim the right not to tolerate intolerance🛐🆘💰👉