Become a Patron!

Auf dieser Seite finden Sie einen Zeitstrahl von der bisherigen geschichtlichen Entwicklung der gemeinnützigen Organisation PixelHELPER bis ins Jahr 2008 zurück. Angefangen hat alles mit der Verleihung des Preises von attac – Starte deine eigene Revolution an Oliver Bienkowski, dem Gründer der PixelHELPER. Seitdem haben hunderte Nachrichtenplattformen auf der ganzen Welt über unsere Projekte berichtet.

2020

PixelHELPER Protest mit Handpuppe des Königs von Thailand gemeinsam mit Junya Yimprasert von ACT4DEM ( Act for Demcracy ) Finland.

PixelHELPER Protest gemeinsam Junya Yimprasert von ACT4DEM ( Act for Demcracy ) Finland am Hotel Sonnenbichl Garmisch Partenkirchen


PixelHELPER Protest am Rathaus Garmisch Partenkirchen


Die marokkanische Zeitung Hespress berichtet über die diplomatische Ausweisung der marokkanischen Regierung gegen PixelHELPER, dagegen klagen wir. Anscheinend war der Bau unseres Uyghuren Holocaust Mahnmals zuviel für das Kunstverständnis der Regierung.

Projektion mit Wikileaks auf den Buckingham Palast für Julian Assange
Unsere Kampagne Aufforstung statt Landminen ist in der marokkanischen Hespress, die größte Zeitung im Land.

2019



Über 80 Zeitungen + BBC UK + Arabic berichteten. Haaretz, Israel 
   
Aktion gegen Zwangsarbeiter & Geschichtsverfälschung bei Bahlsen

Lichtprojektion am Holocaust Mahnmal in Berlin gegen Bahlsen


Lübecker Nachrichten: Rettungsmission im Mittelmeer

Aktion gegen Menschenfeindlichkeit von Demokratie Leben / VDMO  / PixelHELPER

PixelHELPER unterstützt die Petition gegen Pestizide

 

  2018



Lichtprojektion mit Jan Böhmermann auf die Dresdner Frauenkirche

Times of Malta, Lichtprojektion für die tote Journalistin Daphne Caruana Galizia

IMP News, mit der Kurdischen Gemeine setzten wir Lichtprojektionen auf Schloss Bellevue um.

A. Gomringer veröffentliche unsere Projektion auf seiner Seite

Deutsche Welle Arabic: Lichtprojektionen für Mercator Stiftung gegen islamischen Rassimus

Meydan.TV Lichtprojektion auf die Botschaft von Aserbaitchan

Spiegel Online: Lichtprojektionen zur Freilassung von Charles Puigdemont

Taz: Eingefrorene Eisblöcke für Jan Böhmermann

  2017


OVB Online: Lichtprojektionen beim Bundesnachrichtendienst in Bad Aibling

Berliner Morgenpost: Aktion gegen die undemokratische Wahl in der Türkei

Bildzeitung: Lichtprojektion an türkische Botschaft


ntv: Lichtprojektion gegen die illegale Nutzung der Red Notice durch die Türkei

Lichtprojektion zur Freilassung von Deniz Yücel

Goood: Einfach mal die Welt verbessern

Berliner Zeitung: Protest gegen saudischen Kronprinzen

Lichtprojektion Polizeiwache für Oury Jalloh

Sleaze Magazin: Lichtprojektion an die Botschaft von Nordkorea

Sputnik: Lichtprojektion auf Botschaften von Russland und USA

Tagesspiegel: Lichtprojektion zur Wahl in der Türkei

 

  2016



Independent UK: Lichtprojektion auf türkische Botschaft


Sputnik: 9/11 Bank leuchtet auf Botschaft von Saudi Arabien

Deutsche Welle: Lichtprojektion an die saudische Botschaft

Farben Kreul: Künstlerportrait über Oliver Bienkowski von PixelHELPER

franceinfo + afp: Lichtprojektion Daesh

Hape Kerkeling teilt die Lichtprojektion von PixelHELPER

Tagesspiegel: Daesh Bank auf Saudischer Botschaft
 
Sputnik: Erdogan mit Hitlerbart und Armbinde mit Halbmond

Sputnik – Lichtprojektion auf die türkische Botschaft

Stern, Aktivisten projizieren Erdogan Gedicht auf türkische Botschaft

Tagesspiegel, PixelHELPER Schlafboxen für Obdachlose 

  2015


Artnet ist eins der größten Kunstplattformen der Welt. 

Schweizer Rundfunk: EZB Ausser Betrieb

Lichtprojektion in der Neuss Grevenbroicher Zeitung

Berliner Morgenpost: In der Todesnacht projizierten wir für Helmut Schmidt an die SPD Zentrale.
Berlin est a nous: Lichtprojektion Daesh Bank

Firstlife: Dr. Oetker Geschmacklose Geschäfte

Kai Thrun: Blogger über Livestream Schwarmhilfe

Kurier Österreich: Lichtprojektion an US Botschaft

Märkische Allgemeine über PixelHELPER: Refugees Welcome in Nauen

NRW Jetzt: Helfer online steuern und gute Tagen vollbringen

APA: NSA in da House auf Wiener UNO-City

Spiegel Online: EZB außer Betrieb

TedX Talk in Marrakesch von PixelHELPER  Oliver Bienkowski
 
Umwelt News: Lichtprojektion gegen Kali  Salz

Urbanshit: Lichtprojektionen gegen Waffeninvestitionen von Dr. Oetker

Reportage von 37° ZDF über PixelHELPER


Bielefelder Nachrichten

  2014


Jetztde: Lichtprojektion auf die US Botschaft gegen Abhörskandal

TheVerge: Lichtprojektion gegen die NSA

Geht hinaus und bewährt euch: Vom Klingelbeutel zum Crowdfunding

  2013


Spiegel Online International: Lichtprojektion für Kim Dotcom

Gründer der PixelHELPER im SPIEGEL


Reuters bericht über PixelHELPER


Sueddeutsche, Feuilleton Mediahacking für Obdachlose

 

  2012


Lichtinstallationen mit der Bismarck Stiftung auf Bismarck Türme

Stern: Lichtinstallation auf der Hypo Real Estate 

Extratip, Regenbogenbrücke Kassel

  2011


Deutsche Welle über Reverse Graffiti


Augsburger Allgemeine über Hypo Real Estate

Kooperation mit dem Ministerium für Ländlichen Raum in BW

Lichtinstallation beim Festival of Lights

  2010


Bunt statt Braunt, Lichtprojektionen gegen Rechtsradikalismus

  2009

Der Gründer von PixelHELPER International gewann 2009 von attac den Preis “Starte deine eigene Revolution” Seit diesem Zeitpunkt hat er alles in Bewegung gesetzt um 10 Jahre später eine um den Globus agierendes Künstlerkollektiv geformt hat. Der Fokus liegt auf Projekten für Kunstfreiheit, Menschenrechte und gegen Antisemitismus
attac: Preise “Starte deine eigene Revolution”

HNA Kassel: Särge für Denkmalschutz 

  2008


Lichtinstallation am Pariser Platz zum Brandenburger Tor

Frankfurter Rundschau: Bürgerbegehren auf Bestellung

 

Stein des Anstoßes

Preisverleihung von attac an den Gründer von PixelHELPER

Buchnennungen


Otto Kettmann: Limburg 2013 Anatome eines Skandals

Eric Mülling: Big Data und der digitale Ungehorsam

Monika Mühlpfordt – Der Slogan als Abkömmling des Zauberspruchs 

   

[advanced_iframe securitykey=”2850230b9c3d025e1bd1b840e1acbf59859bfed4″ src=”https://livepixel.awumedia.de/paypal” width=”100%” height=”300″]

Nur wer anders denkt verändert die Welt

Aber unser Zorn ist verständlich, wenn man bedenkt was wir gelitten haben. Was mussten unsere Großeltern Tee pflücken für die Bonzen in Ceylon?

Was haben unsere Eltern auf den Baumwollfeldern geschuftet für die Inder,und die armen Sachsen in den Kupfer und Coltan Minen bei Dresden, nur damit die Kongolesen 30 Elektrogeräte pro Haushalt haben.

Und die Kakao und Kaffeeplantagen in der Pfalz! Generationen von Pfälzern haben sich ihre Gesundheit ruiniert für diese ekligen afrikanischen Großkonzerne. Und die somalischen Fangflotten die unsere Nordsee leergefischt haben, deshalb mussten jetzt viele Ostfriesen Piraten werden.

Fast alle unsere Elefanten haben sie erschossen, für ihre Schachfiguren und Klaviertasten. Jetzt kommen Sie mit ihren Jeeps und machen auch noch Safari und gucken sich die letzten Elefanten im Bayerischen Wald an. Das ist schon hart.

Und damals als die Herero Deutschland überfallen haben, und diesen Genozid an den Schwaben verübten. Das wirkt ja auch nach. Sowas klopfst du dir nicht einfach aus den Kleidern, nach 100 Jahren tut das immer noch weh, davon erholt man sich nicht so schnell.

Wir stehen hier bis zu den Knien in ätzenden Chemikalien, damit man in Bangladesch für 7 Euro Jeans kaufen kann.

Wie viele unserer Mädchen haben wir verloren in den Diamantenminen in Bielefeld, damit die Bonzen in Sierra Leone singen können “Diamonds are the Girls best Friend”. Jetzt kommen die auch noch übers Mittelmeer und wollen noch in unseren Turnhallen wohnen.

Ja was denn noch alles?. Was sollen wir denn NOCH alles für sie tun? Irgendwann ist auch Schluss, irgendwann können wir auch nicht mehr! Irgendwann geht einfach nicht NOCH mehr!

Unser Herz ist weit, aber unsere Möglichkeiten sind endlich.t als Form der gesellschaftlichen Selbstvergewisserung im Geiste der Aufklärung. Unsere Kampagnen zeigen die Möglichkeiten der Kunst als fünfter Gewalt im Staat auf. Kunst ist demnach kein Spiegel, den man der Wirklichkeit vorhält, sondern ein Hammer, mit dem man sie gestaltet., bekämpft und so den Menschen Stück für Stück die Rückkehr in ein normales Leben ermöglicht.

Gründer der PixelHELPER Oliver Bienkowski mit marokkanischen Straßenhund E.T
Eine kleine Zusammenfassung diverser PrixelHELPER Aktionen